Menu
Info
Hide
xTipp: Mit dieser Schaltfläche können Sie den Text ausblenden um die Hintergrundbilder zu betrachten

WEINDRITTEL

Ort // Weinviertel // Nursch

Auftraggeber // Familie Stöcklmayer-Mayer

Nutzfläche // 180m²




Baubeschreibung

Das Einfamilienhaus der Familie Stöcklmayer-Mayer ist ein ebenerdiger Baukörper mit Satteldach. Das Haus ist in drei Bereiche gegliedert, die sich auch nach außen hin abzeichnen. An der Straße liegt die Garage, hinten die Schlafräume, dazwischen der Wohnbereich. Es wird direkt auf eine Fundamentplatte, ohne Keller errichtet.

Der gesamte Bauplatz wird auf 50cm über Straßenniveau angehoben.

Die bebaute Fläche beträgt 357,07m2. Die Nutzfläche beträgt 279,9m2 (inkl. Garage und Technikraum), davon 220,27m2 Wohnnutzfläche (inkl. überdachter Terrasse).

Die Firsthöhen liegen bei +5,65; +5,13 und +4,70. Die Traufhöhen zwischen +2,24 und +3,89.

Die Außenwände bestehen aus 25,0cm Hochlochziegel und 18,0cm EPS Wärmedämmung (U-Wert 0,15 W/m2K). Das Dach ist ein Holzdachstuhl, über dem Wohnbereich ohne Dachboden mit Zellulosedämmung, und Blecheindeckung (U-Wert 0,11 W/m2K). Auch die unbeheizte Garage wird mit 8,0cm Styropr gedämmt. Das ganze Haus hat eine Silikat-Putzfassade. Die Wände zwischen Wohnbereich und Garage werden ebenfalls mit 18cm Mineralwolle gedämmt (U-Wert 0,15 W/m2K). Die Decke zwischen Wohnraum und unbeheiztem Dachraum wird massiv in Stahlbeton ausgeführt und mit 30cm EPS gedämmt (U-Wert 0,12 W/m2K). Die erdberührte Platte wird von unten mit 20,0cm XPS-G 50 gedämmt (U-Wert 0,14 W/m2K).

Alle Fenster und Terrassentüren sind Alu-Holzfenster mit 3-Scheiben Isolierglas. Die Fensterelemente werden als durchgehende Fensterbänder mit Stockverbreiterungen zwischen Räumen ausgebildet. Wo aus statischen Gründen erforderlich, werden innenliegenden Stahlstützen ausgeführt.

Die Innenwände werden mit 15,0cm Hochlochziegel nicht tragend und 25,0cm Hochlochziegel tragend ausgeführt und verputzt. Die Innentüren sind weiße Holztüren. Materialien für Fußböden sind Feinsteinzeug und Holzdielen aus Eichenholz.

Die Raumheizung wird über eine Wärmepumpe betrieben. Die Dachentwässerung erfolgt über den Mischwasserkanal der Straße.

Eine KFZ Garage mit 2 Stellplätzen ist Teil der Einreichung und in den Plänen ersichtlich. Die Garage wird brandschutztechnisch mit Mineralwolle vom Wohnhaus getrennt und direkt angebaut. Der Fußboden wird flüssigkeitsdicht versiegelt. Die Belüftung und Belichtung erfolgt über die Fensterflächen ins Freie.