Menu
Info
Hide
xTipp: Mit dieser Schaltfläche können Sie den Text ausblenden um die Hintergrundbilder zu betrachten

NATURPARK LINZ PICHLING

STÄDTEBAU


Die neue Wohnanlage entsteht auf einem nahezu ebenen Gelände, das bis jetzt als Industriefläche genutzt wurde. Im Osten wird das Grundstück von der Moosfelderstraße aus erschlossen. Im Süden wird der Bauplatz vom Aubach begrenzt, der derzeit großteils unterirdisch verläuft. Die städtebauliche Struktur der umgebenden Siedlungen stellt sich überwiegend mit zweigeschoßigen Kleinbauten in offener Bauweise dar.


Es werden eine Erschließungsachse von Ost nach West, sowie eine Nord-Süd-Verbindung vorgeschlagen. Diese Achsen teilen die Wohnanlage in vier überschaubare Quartiere.
Das nordöstliche Quartier wird mit langgestreckten Baukörpern bebaut, die als Drei- beziehungsweise Vierspänner gestaltet sind. Sämtliche Wohnungen sind alle nach Süden orientiert, wobei der Großteil der Wohnungen quer durchgesteckt ist. Diese Gebäude sind dreigeschoßig ausgeführt.


Das südöstliche und das nordwestliche Quartier sind mit Dreispännern bebaut, die drei- bis fünfgeschoßig gestaltet sind. Die Wohnungen sind von Westen nach Osten durchgesteckt.
Das südwestliche Quartier besteht aus vier Punkthäusern, die als fünf- bis sechsgeschoßige Vierspänner geplant sind. Sie sind nach allen Himmelsrichtungen ausgerichtet und wurden so platziert, dass sämtliche Wohnungen über einen freien Ausblick ins Grüne verfügen.
Die pavillonartige Bebauung gliedert den großzügigen Grünraum in wohlproportionierte, überschaubare Zonen, die den Wohnhäusern zugeordnet sind. Durch die niedrige, höhenmäßig leicht differenzierte Bebauung wird eine Verschattung der Baukörper und Grünflächen minimiert. Die lockere Bebauung ist fußläufig durchlässig gestaltet.


Teilbereiche des Grundstücks sind unterkellert und mit PKW-Stellplätzen vorgesehen. Die beiden Zufahrten zu den Tiefgaragen liegen an der Moosfelderstraße und an der Neufelderstraße . Das Untergeschoß ist um einen Meter erhöht, sodass sich eine interessante Höhenstaffelung des Wohnquartieres ergibt. Zusätzlich ist eine natürliche Belüftung der Garage gegeben. Auch oberirdisch verfügt das Areal über PKW-Stellplätze für BesucherInnen entlang der Moosfelderstraße. Die Modellierung und Erhöhung des Geländes entlang der Zufahrtsstraße dient als Abschirmung des Wohngebietes zur Straße und zu den Parkplätzen.