Menu
Info
Hide
xTipp: Mit dieser Schaltfläche können Sie den Text ausblenden um die Hintergrundbilder zu betrachten

WOHNBEBAUUNG TROLLMANNKASERNE STEYR

Ort // Steyr, OÖ

Bauherr // Neue Heimat

Programm // Errichtung einer Wohnanlage

Größe // 19.600m² WNF

Status // Ankauf, Wettbewerb mit Bewerbungsverfahren 2015

 

Das neue Wohnquartier auf dem Gelände der ehemaligen Trollmann-Kaserne wird in zwei separate Bauabschnitte geteilt - einen nördlichen und einen südlichen. Der nördliche Bauteil wird als solitärer, achtgeschoßiger Kopfbaukörper ausgebildet. Er soll das Wohnquartier in Richtung Taborknoten abschirmen und gleichzeitig eine weithin sichtbare Landmark-Funktion für das neue Quartier übernehmen.


Der südliche Bauabschnitt beherbergt einen östlichen, langestreckten Bauteil sowie eine pavillonartige Bebauung im Südwesten. Die vier- bis sechsgeschoßigen, östlichen Baukörper bilden eine bauliche Trennung zum Parkhaus des angrenzenden Einkaufszentrums und wirken als Schallschutz für das Quartier und die Grünanlagen. Die Riegel sind leicht versetzt angeordnet, um attraktive Platzsituationen vor den Eingängen zu schaffen.


Der südwestliche Teil gliedert sich in vier- bis sechsgeschoßige Baukörper, deren Wohnräume nach Süden und/oder Westen ausgerichtet sind. Sie gliedern den großzügigen Grünraum in wohlproportionierte, überschaubare Zonen, die den Wohnhäusern zugeordnet sind.


Durch die von Südwesten nach Nordosten höhenmäßig ansteigende Bebauung wird eine Verschattung der Baukörper und Grünflächen minimiert. Die lockere Bebauung ist fußläufig durchlässig gestaltet, auch die Riegel im Osten sind im Erdgeschoß durch offene Durchgänge passierbar.