Menu
Info
Hide
xTipp: Mit dieser Schaltfläche können Sie den Text ausblenden um die Hintergrundbilder zu betrachten

WOHNBEBAUUNG KARL-STEIGER-STRASSE

Ort // Linz, OÖ

Bauherr // GWG

Programm // Errichtung einer Wohnanlage

Größe // 8.400m²

Status // 4. Preis, Wettbewerb mit Bewerbungsverfahren 2015

 

STÄDTEBAU


Der neue Wohnbau wird in zwei separate Gebäude gegliedert. Dabei orientiert sich die Bebauung an den bestehenden Nachbargebäuden und übernimmt deren Form, Ausrichtung und Höhe. Die Siedlung präsentiert sich zusammen mit den angrenzenden Gebäuden als stimmige Komposition, in dessen Mitte zwei großzügige Grünräume ineinander fließen.


Ein langer, achtgeschossiger Riegel im Süden fasst das Grundstück und bildet zusammen mit dem bestehenden Riegel im Norden den Rahmen der Siedlung. Dazwischen gliedern die beiden niedrigeren Baukörper den Grünraum. Ein Dialog zwischen neuer und bestehender Struktur entsteht, zusammen verschmelzen sie zu einem einheitlichen Gefüge.


ZUGANGSSITUATION UND WEGEFÜHRUNG


Die Siedlung betritt der/die BewohnerIn im Nord- bzw. Südwesten über zwei Zugänge an der Karl-Steiger-Straße, wo auch die Besucherparkplätze angeordnet sind. Diese sind so weit wie möglich nach Westen geschoben, um einen Großteil des Baumbestands zu erhalten. So wird ein grüner Puffer zwischen Straße und Wohnanlage geschaffen.


Das Areal selbst ist autofrei gestaltet, um für die BewohnerInnen ein hohes Maß an gesunder Wohnqualität zu schaffen. Sie kann jedoch von Fahrrädern und Einsatzfahrzeugen befahren werden. Ein Weg entlang der beiden Baukörper sorgt für schnelle Orientierung, die Hauseingänge sind überdacht und klar erkennbar. Mittig im Grundstück verbindet ein Weg die beiden Gebäude und teilt zugleich den Grünraum in Park- und Spielplatzfläche.


Ebenfalls im Nordwesten befindet sich die Zufahrt zur Tiefgarage, deren Wände und Dach bepflanzt sind. So fügt sich die Zufahrt zurücknehmend in die Parklandschaft ein. Entlang der nördlichen Wand befinden sich Abstellplätze für Fahrräder. Auch die Tiefgarage ist für Fahrräder benutzbar – ein Abstellraum und Stellplätze im Keller stehen unweit der Rampe für die RadfahrerInnen zur Verfügung. Des Weiteren besteht auch an jedem der Hauseingänge die Möglichkeit, Räder abzustellen.

 

GRUNDRISSE


Von jedem Stiegenhaus sind ebenenweise drei Wohnungen mit 55, 75 und 90m² zu erreichen. Die kleinen Einheiten schaffen eine geschoßweise Zusammengehörigkeit der jeweiligen BewohnerInnen.
Sämtliche Wohnungen im Erdgeschoß verfügen südseitig über einen eigenen Garten, der aus den Wohnküchen betreten wird. Nordseitig entlang der Schlafzimmer schafft eine breite, grüne Pufferzone Abgrenzung zu den Wohnungen.

 

Die Wohneinheiten in den Obergeschoßen sind jeweils mit einer Loggia ausgestattet, die Richtung Süden orientiert ist und von einer zentralen Wohnküche aus erschlossen wird. Somit erhalten auch die BewohnerInnen in der oberen Geschoßen einen Bezug zum Außenraum.
Sämtliche größeren Wohnungen sind durchgesteckt und profitieren von einer ausgewogenen Ausrichtung, die für gemütlich warme Wohnräume im Süd-Westen und angenehm frische Schlafzimmer im Nordosten sorgt.


GRÜNRAUM


Die Anordnung der Baukörper an den Rändern des Grundstücks lässt die Gestaltung einer offenen Parklandschaft zu, die für alle BewohnerInnen gleichermaßen als Erholungsgebiet dient.
Der großzügige Grünraum wird mittig zwischen den Gebäuden platziert. Das Herzstück bildet ein Spielplatz mit umgrenzendem Wall. Dieser bietet eine spannende Spiellandschaft mit Rutsch- und Kletterwand für die Kinder und dient den BewohnerInnen im Erdgeschoß gleichzeitig als Lärmschutz. Der gemeinsame Spielplatz erlaubt ein Zusammentreffen aller Kinder in der Siedlung.
Der Baumbestand im Osten entlang des Baches kann durch die sensible Positionierung der Gebäude fast zur Gänze erhalten werden.