Menu
Info
Hide
xTipp: Mit dieser Schaltfläche können Sie den Text ausblenden um die Hintergrundbilder zu betrachten

VIERKANT RELOADED

Bebauung:

Die Zufahrt zum Grundstück erfolgt südlich zu vorgelagerten Parkplätzen, von denen aus der Hof direkt erschlossen werden kann. Nördlich bleibt die alte Erschließung für Landmaschinen erhalten.

Das alte Lagergebäude und das Dach des gegenüberliegenden Bestandsgebäudes werden abgebrochen.
Die Grundstruktur des Vierkanthofs bleibt, neue Doppelwohnhaus, das ergänzte Bestandshaus, Stadel und bestehendes Wohnhaus gruppieren sich um den neu befestigten Hof.
Durch (Bambus-)Bepflanzung vor den Eingängen und eine vorgelagerten Bank entstehen private Zugänge und Verweilmöglichkeiten am öffentlichen Hof.

 

Doppelwohnhaus:

Die Wohnungsgrundrisse sind versetzt zueinander angeordnet, um jeweils voneinander getrennte Zugänge über eine Terrasse in den Garten und somit Privatsphäre zu erreichen.
Wohnräume sind im Erdgeschoss zum Garten orientiert, geschlafen wird im Obergeschoß unterm Dach.
Die Gebäudestruktur ist mit seinem Satteldach an die örtlichen Gegebenheiten angepasst und ergänzt die Anmut des Vierkanthofs.
Das Außenbild bietet mit der neuen Holzschalung ein modernes Pendant zum alten Stadel.

 

Dachgeschoßwohnung:

Durch die mittlere Bestandstür im Natursteinhaus erschließt sich der Gardarobenbereich, von dem aus man über eine Treppe die freizügige 2-Zimmerwohnung erreicht. Schalfraum und Sanitärzone ist durch die Treppe und die Küchenzeile vom Wohnraum getrennt, dem eine großzügige Loggia Richtung Osten vorgelagert ist.
Der übrige Erdgeschoßbereich kann als Stauraum für die 3 neuen Wohneinheiten genutzt werden.